⇒ Badkultur
Geschichte

Wie es begann ...

Bürgerliche Badinstallation
Erste Stufe
In seiner einfachsten Form liegt das Badezimmer neben der Küche. Eine spezielle Beheizung ist nicht vorgesehen. Der Kamin des Küchenherdes sorgt für schwache Temperierung. Die Wanne besteht aus Holzdauben und ist mit Kupferblech ausgekleidet. Das Badewasser wird in der Küche erhitzt und in die Wanne gebracht
Zweite Stufe
Die meisten Vorderhäuser waren an die Wasserversorgung angeschlossen und die Kanalisation folgt auch bald. Es gab auch schon die nebenstehenden Boiler, egal ob mit Kohle, Holz oder später mit Öl beheizbar. Das waren Zeiten! Heute würde man gleich den Slogan bilden " Der Boiler voll, na wunderbar, jetzt kannste baden - alles klar ".
Zirkulationsbadeofen
Zylinderbadeofen
Dritte Stufe
In seiner einfachsten Form liegt das Badezimmer neben der Küche. Eine spezielle Beheizung ist nicht vorgesehen. Der Kamin des Küchenherdes sorgt für schwache Temperierung. Die Wanne besteht aus Holzdauben und ist mit Kupferblech ausgekleidet. Das Badewasser wird in der Küche erhitzt und in die Wanne gebracht
<< Wie es gestern war...           |           So ist es heute... >>